Geschichte

1876

Firmengründung durch Eduard Holzapfel „Im Klingel“ in der Wallgasse 31 in Eschwege. Über vier Generationen führte die Familie Holzapfel, später Beck, die Firma.

1912

Sein Sohn Emil Holzapfel übernimmt die Geschäftsleitung.

1948

Heinrich Beck, der Schwiegersohn von Emil Holzapfel übernimmt die Firma.

1967

Eduard Beck, der Sohn von Heinrich Beck wird Geschäftsführer vom Baugeschäft Emil Holzapfel.

1975

Umfirmierung durch den neuen Geschäftsführer Eduard Beck, Enkel von Emil Holzapfel, in „beck-bau“.

1990/91

Nach der Wiedervereinigung entstand die beck-bau-Niederlassung in Mühlhausen, Thüringen.

1999

Nach dem Tod von Eduard Beck übernimmt Dipl.-Ing. Dieter Kühnemund  alle Gesellschaftsanteile und die Geschäftsleitung.

2001

125-jähriges Bestehen der Firma beck-bau.

2009

Präqualifizierung durch den Verein für die Präqualifizierung von Bauunternehmen e.V.

2010

Präqualifikation bei der Deutschen Bahn AG im Konstruktiven Ingenieurbau.

2016

140-jähriges Jubiläum der Firma beck-bau.

2018

Dieter Kühnemund beruft Tino Umlauf in die Geschäftsführung beck-baus